skip to content

Innendämmung

Beratung von Innendämmung, Vorteil und Nachteil, Referenzen

Innendämmung

Die Vorteile der Innendämmung

Die Innendämmung ist weniger kostenintensiv als eine Außendämmung. Bei einer Dämmstoffstärke von acht Zentimetern ergibt sich ein Quadratmeterpreis von etwa 30 Euro, wobei die Kosten in Abhängigkeit zum eingesetzten Dämmstoff stark schwanken. Da kein Gerüst benötigt wird und die Dämmarbeiten nicht von der Witterung abhängig sind, lässt sich eine Innendämmung jederzeit installieren. Ideal ist es, sein Innendämmsystem dann zu realisieren, wenn sowieso eine Modernisierung der Innenräume ansteht.

Die Innendämmung eignet sich besonders für Räume im Keller, die nur unregelmäßig genutzt werden: Da nicht die komplette Wand mit aufgeheizt werden muss, stellen sich die Wohlfühltemperaturen mit einer Innendämmung deutlich schneller ein.

Die Nachteile der Innendämmung

Wärmebrücken und Tauwasser sind ein großes Problem bei der Innendämmung. Ist die Dämmung nicht fachgerecht installiert, kann dies das Enstehen von Schimmel begünstigen, der die Bausubstanz nachhaltig schädigt und die Wohngesundheit beeinträchtigt. Wärmebrücken sorgen dafür, dass kostbare Heizwärme nach draußen verloren geht.

Eine Innendämmung verkleinert den Wohnraum merklich. Im Schnitt geht von zehn Quadratmetern Wohnfläche ein Quadratmeter verloren. Hinzu kommt, dass die Befestigungsmöglichkeiten für Regale und dergleichen zukünftig eingeschränkt sind.

Werden Polystyrol oder Polyurethan für die Innendämmung eingesetzt, geht diese Entscheidung mit einem ungünstigeren Brandschutz einher. Eine Fassaden- oder Kerndämmung schneidet beim Brandschutz hingegen deutlich besser ab. Eine Innendämmsystem lässt sich nicht in Eigenregie installieren. Da es bei den komplexen Arbeiten auf absolute Genauigkeit ankommt, sollten diese nur von Profis ausgeführt werden.

Da die Außenwände bei der Innendämmung außerhalb der Dämmebene liegen, können sie im Sommer nicht dazu beitragen, die Innenräume kühl zu halten. Der sommerliche Hitzeschutz ist also eingeschränkt. Die Innendämmung behindert die Trocknung der Außenwand, da Feuchtigkeit nach einem Schlagregenereignis nicht mehr nach beiden Seiten, also auch in Richtung Raumseite, abtrocknen kann, verbleibt diese länger in der Wand und schädigt die Bausubstanz.

Eine Beurteilung vor Ort ist unbedingt anzuraten, Meisterbetrieb Nowak berät sie gerne, mit funktionsgerechte Komplettlösungen die fachlich optimal auf ihre Bedürfnisse angepasst werden können.

Deckendämmung 2


Deckendämmung


<< vorheriges 2 von 6 nächstes >>
Return

Stuckateurmeister
Hans-Joachim Nowak

Strümpfelbach
Hindenburgstr. 30
71384 Weinstadt

 

Telefon: 07151 - 64814
Mobil keine Beratung

Telefax: 07151 - 610185 

info@stukkateur-nowak.de

 

  Designed by beesign grafiker in wien